Die Förderung sozialer Kompetenzen von Schülerinnen und Schüler durch Theaterarbeit: das Törless-Projekt der Literatur-Oper Köln

Udo Käser, Andreas Durban

Abstract


Zusammenfassung. Schule als hochgradig einflussreicher Bildungsort verfolgt neben fachspezifischen auch fachübergreifende Zielsetzungen. Ausgehend von einer Analyse des Verhältnisses dieser Zielvorgaben unter den Aspekten der Bildung von Schülerinnen und Schülern bzw. der Vermittlung von Kompetenzen, werden die Arbeit der Literatur-Oper Köln im Allgemeinen sowie im Speziellen ihr Törless-Projekt vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein theaterpädagogisches Projekt, das die Förderung sozialer Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im Umgang mit Bullying zum Ziel hat. Die Erfahrungen im Projekt werden berichtet und mit Blick auf die Notwendigkeit einer ganzheitlichen Förderung von Kindern und Jugendlichen im schulischen Alltag diskutiert.

Abstract. School as an important source of education and development tries to pursue subject-specific as well as interdisciplinary learning objectives. The relationship between these goals is analysed in regard to the terms ‘education’ and ‘competence’. Against this background, the Literatur-Oper Köln and its Törless-project are described. This is a theatre project with the aim to promote social competencies of pupils and their ability to cope with bullying. The experiences of the project are reported and discussed regarding the necessity of a holistic advancement of pupils.

Full Text:

PDF


© 2010-2015 Research on Steiner Education (RoSE). ISSN 1891-6511 (online). Hosted by the Rudolf Steiner University College, Norway and by the Alanus University of Arts and Social Sciences, Germany