Jahrgangsübergreifender Mathematikunterricht an Waldorfschulen – aus Sicht von Lehrkräften und Eltern

Jürgen Peters

Abstract


Jahrgangsübergreifende Klassen an Waldorfschulen werden oft dann eingerichtet, wenn die Schülerzahl in den Einzelklassen eine wirtschaftlich vertretbare Grenze unterschreitet, zum Beispiel bei Neugründungen oder bei Schulen mit einem überwiegend ländlichen Einzugsgebiet. Welche Erfahrungen Lehrkräfte und Eltern bisher mit dem jahrgangsübergreifenden Mathematikunterricht in den Klassen 1 bis 5 gemacht haben, ist Gegenstand dieser quantitativen Befragung, die sich zeitlich an die qualitative Untersuchung von Cornelia Ruhnau angeschlossen hat.

Full Text:

PDF


© 2010-2019 Research on Steiner Education (RoSE). ISSN 1891-6511 (online). Hosted by the Rudolf Steiner University College, Norway and by the Alanus University of Arts and Social Sciences, Germany and the Pedagogical Research Institute of the German Waldorf School Association